Bindungsspaziergang mit dem Hund Freude am Hund - Ihre Hundeschule in München

Bindungsspaziergang mit dem Hund

Unser aktueller Hunde-Tipp

Über einen gemeinsamen und harmonischen Spaziergang kann man Bindung zu seinem Hund aufbauen. Wir haben Tipps für euch!

Oftmals gehen Mensch und Hund zwar gemeinsam in den Park, aber direkt nach dem Betreten getrennte Wege. Frauchen oder Herrchen hängt am Handy oder ist in Gedanken und der Hund entdeckt den Park für sich. Dabei können Hunde Fährten von Wildtieren suchen und folgen und im schlimmsten Fall sogar Wildtiere aufschrecken und hinterher hetzen. Damit sind nicht nur Rehe im Wald gemeint, sondern auch Hasen, Eichhörnchen, Enten und Gänse, die uns auch in städtischer Umgebung begegnen. Neben der aktiven Jagd nach Wildtieren können Hunde natürlich auch in Interaktion mit anderen Hunden oder Menschen im Park treten. Nicht selten entfernen sie sich dabei weit weg vom eigenen Besitzer.

All diese Beispiele führen dazu, dass der Hund bei Spaziergängen sehr eigenständig agiert und nicht gemeinsam mit dem Besitzer. Um die Bindung unterwegs zu stärken empfehlen wir euch gemeinsame Erlebnisse: zusammen über Baumstämme klettern, einen Bach erkunden, selbst Fährten legen oder Leckerlis in Baumrinden verstecken und suchen lassen. Außerdem kann man hin und wieder Grundkommandos einbauen, um die Konzentration des Hundes zu stärken und die Kommandos unter Ablenkung aufzubauen. Sollte der eigene Hund sehr unaufmerksam sein, kann man auch über den Klicker ein Aufmerksamkeitstraining aufbauen.

Das sind nur ein paar Beispiele, denn es gibt viele Möglichkeiten den Hund auf Spaziergängen auszulasten und an der gemeinsamen Beziehung zu arbeiten. Gerne helfen wir bei der Zusammenstellung eines individuellen Programms.

Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied der Initiative fuer gewaltfreies Hundetraining Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied im Verband der Tierpsychologen & Tiertrainer