Halsband oder Brustgeschirr? Freude am Hund - Ihre Hundeschule in München

Halsband oder Brustgeschirr ?

Unser Hunde-Tipp im Januar

Die Verwendung eines Brustgeschirrs statt eines Halsbands wird oftmals kritisch hinterfragt und die Vorteile nicht verstanden. Da die Verwendung eines Brustgeschirrs unsere klare Empfehlung ist, gibt es hier eine Erklärung.

Der Hals des Hundes ist wie bei uns Menschen eine empfindliche Region.

Durch das Tragen eines Halsbands kann es zu einer starken Belastung der Halswirbelsäule, der Luftröhre und des Kehlkopfes kommen. In allen Situationen, in welchen Druck auf das Halsband kommt, überträgt sich dieser auf den Hals des Hundes. Die Belastung der Halswirbelsäule und des Kehlkopfes ist dabei sehr unangenehm für den Hund und kann zu dauerhaften Kopfschmerzen führen. Der Druck auf die Luftröhre führt in schlimmen Fällen dazu, dass der Hund röchelt und hustet. Auch der Augeninnendruck kann sich durch einen Zug am Hals erhöhen.

Halsbänder bedeuten Schmerzen und Stress

Für Hunde stellen diese Risiken eine Gesundheitsgefährdung dar und bedeuten Schmerzen und Stress.
Chronische Gesundheitsschäden durch das Tragen eines Halsbands erkennt man häufig erst im Alter des Hundes die dann nicht mehr rückgängig zu machen sind.

Auch die Aussage, dass der Hund am Geschirr mehr zieht als am Halsband sollte keine Gültigkeit haben da dies im übertragenen Sinne heißt, wenn ihm die Luft wegbleibt zieht er nicht mehr. Wir haben jedoch die Verantwortung dafür dem Hund ohne Schmerz und mit Verständnis beizubringen an der Leine zu gehen.

Leine und Halsband sind für Hunde nicht selbstverständlich

Denken Sie immer daran, Leine sowie Halsband und Geschirr sind für den Hund nicht selbstverständlich.

Hunde sind wahre Künstler im Verknüpfen. Sie verknüpfen meist das, was sie fühlen, mit dem was sie sehen, riechen oder hören. Zieht der Hund nun an der Leine und empfindet einen Schmerz oder es bleibt ihm die Luft weg, besteht das Risiko, dass der Hund dies mit dem Hund oder Kind, welche er in diesem Moment erblickt, verbindet. Daraus resultierend steigt das Risiko einer Leinenaggression.

All diesen Risiken und Schäden und noch vielem mehr kann durch die Verwendung eines gut sitzenden Brustgeschirrs vorgebeugt werden und man kann den Hund damit sicher und angenehm an der Leine führen.

Ihr Hund wird es Ihnen danken!

Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied der Initiative fuer gewaltfreies Hundetraining Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied im Verband der Tierpsychologen & Tiertrainer