Muss ich meinen Hund baden? Freude am Hund - Ihre Hundeschule in München

Muss ich meinen Hund baden?

Unser Hunde-Tipp im Oktober

Der Herbst ist da und es wird wieder gerne in Pfützen getobt und durch den Dreck gelaufen. Aber sollte man seinen Hund immer baden, wenn er schmutzig ist?

Das Fell des Hundes hat einen natürlichen Fettfilm, der schon fast selbstreinigend ist und den Hund gegen Nässe und Schmutz schützt. Bei zu häufigem Baden, wird dieser Fettfilm zerstört.

Manchmal reicht es somit auch den Hund nur mit lauwarmem Wasser abzuspülen. Hierzu bitte unbedingt eine Badematte in die Wanne legen damit der Hund nicht ausrutscht.

Zu Anfangs Leckerlies in die Wanne legen und die Wanne interessant gestalten. Hat der Hund sich an die Wanne gewöhnt, erst einmal langsam warmes Wasser über den Rücken des Hundes laufen lassen. Bitte Augen und Ohren aussparen. Ruhig während des Badens mit dem Hund sprechen.

Danach vorsichtig mit einem Handtuch abtrocknen. Die ganze Zeremonie sollte nie in Zwang ausarten, sondern für den Hund angenehm sein. Wenn ihr zum Trocknen einen Föhn benutzen wollt, bitte erst auf kleinste Stufe und nie ins Gesicht (Augen und Ohren) halten.

Empfehlenswert ist ein mildes, rückfettendes Shampoo ohne Duftstoffe oder ein mildes Babyshampoo was nicht in den Augen brennt.

Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied der Initiative fuer gewaltfreies Hundetraining Die Hundeschule München - Freude am Hund ist Mitglied im Verband der Tierpsychologen & Tiertrainer